By Thomas Koch

Wir lagen vor Madagaskar

Wir lagen vor Madagaskar und hatten Corona an Bord – aber das Hotel war gut. Von einem Ausflug auf einem Seuchendampfer und von einem Seminarhotel, in dem Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen für gehobene Gastlichkeit sorgen. Dass ich eine Schraube locker habe wird meine Gattin jederzeit bestätigen können. Und ich bin froh, dass sie trotzdem Zeit mit mir verbringen will. Es ist doch etwas Schönes, wenn man mit seinen kognitiven und emotionalen Defiziten Akzeptanz in der Ehe findet. Froh bin ich auch, dass sich meine psychische Konstitution ausserhalb der Ehe in einem adäquaten Rahmen bewegt. Somit kann ich einer sinnvollen Arbeit…

Bubble-Suite – Zerplatzte Träume

Versprochen wird uns eine Nacht in einer ganz besonderen Suite. Ein vollständig transparenter Raum und wenn man im Bett liegt, sollte man in einen Himmel mit tausenden von Sternen schauen. Unzählige Himmelskörper, die über einem atemberaubenden Bergpanorama schimmern. Es klingt echt gut. Aber das, was wir bekommen, ist eine Nacht in einem beschlagenen Plastikzelt – so ganz ohne Sterne. Und statt dem Bergpanorama gibt es die trostlose Aussicht auf grossflächige Werbeplakate. Das Beste aber ist der beheizte Pool. Ein Hot Tube, der mich um ein Haar in Verdacht bringt ein pädophiler Exhibitionist zu sein. Das Schönste, was man sich schenken…

Krieg und Frieden

Royal-Enfield-Sommer-Tour 2020 Teil 1 Die Menschen werden zerfetzt, zerquetscht und erschossen. Sie verbrennen oder werden lebendig verschüttet und ich schaue dabei zu. Der erste Teil unserer Schweiz-Tour beginnt mit einem bedrückenden Kriegsepos und endet in einem friedlichen Tal. Hier danken die Eidgenossen ihrem Schutzpatron, dass sie von diesem grausamen Gemetzel verschont worden sind. Die Nacht verbringen wir dann in einem ganz besonderen Hotel. Es ist das erste von vier aussergewöhnlichen Unterkünften, die wir auf dieser Reise ansteuern. Morgen soll es los gehen, aber erst einmal ist Movie-Time angesagt. Ich sitze mit meinem Sohn und meiner Frau vor einem ziemlich großen…

Royal Enfield Sommertour 2020

Eigentlich wollten wir mit unseren Motorrädern hinaus in die grosse, weite Welt. Ein Haufen kleiner Viren hat uns dann einen Strich durch die Rechnung gemacht. Also bleiben wir in der Schweiz und planen unsere Übernachtungen an vier ausgefallenen Orten. Der schöne Alpenstaat hat diesbezüglich einiges zu bieten. Zum Beispiel das alte und noble Jugendstilhotel, das mich über längst vergangene Tage nachdenken lässt. Ein Seminarhotel in dem Menschen mit psychischer Beeinträchtigung für gehobene Gastlichkeit sorgen. Ein Schlosshotel mit einer beeindruckenden Sicht auf den stürmischen Bodensee. Dazu eine urige Beiz, wo es zu einem tollen Panorama traumhafte Fischknusperli gibt. Ja und dann…

Wochenendfahrverbot in Deutschland

Es ist schön Schweizer zu sein und als Ex-Deutscher habe ich da einen direkten Vergleich zum Nachbarstaat. Ich komme hier nicht nur in den Genuss eines hören Lebensstandards, einer direkten Demokratie und einer grösseren Auswahl an leckeren Käsesorten. Nein, ich darf auch an Wochenenden Motorradfahren. Und das ist richtig geil! Mein Mitgefühl gilt allen deutschen Motorradfahrern und Motorradfahrerinnen. Denn ob die das in Zukunft auch noch dürfen, steht in den Sternen. Zwar hat sich der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer gegen ein Wochenendfahrverbot für Motorräder ausgesprochen, aber wer weiss, was die Zukunft bringen wird. Minister kommen und gehen. Das Problem der Lärmbelästigung…

Mit der Enfield von Indien nach Europa

TEIL 3: DAS FAHRENDE ASCHRAM UND DIE BRUTALE WAHRHEIT DES GURUS Ich bin auf der Suche. Auf der Suche nach mir und dem Platz den ich im Leben einnehmen will. Wie so viele Andere führt mich diese Suche nach Indien. Manche der Indienreisenden finden Orientierung bei einem geistlichen Lehrer,  einem sogenannten Guru. Die unterweisen ihre Anhänger in Aschrams. In einem solchen klosterähnlichen Ort, wagt man sich dann auf spirituelle Entdeckungsreise. Bei meiner Spiritualität gibt es nicht viel zu entdecken. Dafür bin ich zu sehr mit weltlichen Dingen beschäftigt. Also erwähle ich kein geistliches Zentrum sondern ein Motorrad zu meinem Aschram und…

Bitch`n Opi

Die Ritter der Kokosnuss Ich bewundere Mut und ich bewundere Menschen, die etwas wagen: Zum Beispiel die beiden Macher von Bitch‘n Opi. Dabei steht meine erste Begegnung mit der Podcast-Serie unter keinem guten Stern. Denn kaum habe ich Folge 1 zu Ende gehört, fallen mir meine EarPods inklusive der Ladestation ins Klo. Ja, und da stellt sich doch die Frage wie es Bitch’n Opi schaffen, dass die Zuhörenden ihre Ohrhörer in der Toilette versenken. Die Antwort ist so trivial, wie außergewöhnlich. Bitch’n Opis Podcastfolgen sind sehr lang. Und weil sie ihren Zuhörern und Zuhörerinnen alles geben wollen, lassen sie die…

Mit der Enfield von Indien nach Europa

Teil 2: Sprach- und schriftlos im Sturm Ich stehe am Fenster und sehe dem Plastikdreirad nach, das dort oben durch die Luft fliegt. Beobachte, wie es mit einem grossen Welldach zusammenstösst und dann von den Winden getragen weiterzieht. Mit einem lauten Krachen folgt das Welldach. Es wird Teil eines Reigens kleiner und manchmal auch grösserer Gegenstände, die am Himmel wirbelnd auftauchen und dann wieder verschwinden. Die grösseren Gegenstände sind Dinge, die dem Wind viel Angriffsfläche bieten und im Vergleich zu ihrer Grösse eher wenig Gewicht haben. Zum Beispiel diese riesige Plakatwand mit dem freundlichen Schauspieler drauf. Der lächelt kurz in…

Frühlingserwachen

Teil 3: Die Messe SWISS MOTO 2020 Darf man für journalistisches Arbeiten akkreditiert werden, auch wenn man den Begriff „Akkreditierung“ nicht fehlerfrei aussprechen kann? Diese bange Frage stelle ich mir und versuche die richtige Aussprache mittels YouTube zu lernen. Ich bin nicht sonderlich sprachbegabt, ja manchmal regelrecht sprachbehindert und dieses Wort will mir einfach nicht über die Lippen. Ständig stolpere ich dabei über meine eigene Zunge und lege mich verbal aufs Maul – bildlich gesprochen. Dabei bin ich sehr stolz, dass ich als freier Blogger eine Akkreditierung zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung bekommen habe. Normalerweise bekommen das nur Journalisten, die…

Lockdown-Motorradtouren

Teil 1 Da ich aus aktuellem Anlass auf Motorradfahrten im öffentlichen Raum verzichte, habe ich mich auf Motorrad-Zeitreisen verlegt. Möglich sind sie mit einer Royal Enfield Bullet Baujahr 1938, einem Raum-Zeit-Krümmer des Physikers Sir George Paget Thomson und einigen Manipulationen am Vergaser. Den Raum-Zeit-Krümmer habe ich auf eBay erstanden. Er wurde dort als ein „Apperat, von dem wir nicht wissen wozu er gut ist“, verkauft. Das Ding hat nur ein paar Euro gekostet, funktioniert aber vortrefflich. Einzig bei den Vergasereinstellungen habe ich dann etwas zu wenig Fingerspitzengefühl gezeigt. Das war fatal, denn meine Enfield hat mich innert Sekunden in die…